Wartung von ETFE-Konstruktionen

Wenn es um geringes Gewicht, große Designfreiheit und natürliche Beleuchtung geht, kommt häufig eine ETFE-Folie zum Einsatz. Sie hat nur etwa 1% des Gewichtes einer Glasfläche und erlaubt sehr grazil wirkende Tragkonstruktionen. Die Reparatur solcher Konstruktionen mit ETFE-Klebeband verringert erheblich die Servicekosten.

Der Fluorkunststoff ETFE wird seit mehr als 30 Jahren natürlichen und künstlichen Bewitterungstests ausgesetzt. Dabei haben diese Folien bewiesen, dass ein Einsatz über solch eine lange Zeit keinen wesentlichen Einfluss auf die Verwendbarkeit hat.  Ein weiterer Vorteil der Folien ist, dass sie weitgehend selbstreinigend sind.

Das bedeutet, dass Luftverschmutzung, Vogelkot oder andere Ablagerungen durch den nächsten Regen wieder abgewaschen werden. Aufwändige Dachbefahranlagen zum Reinigen oder insgesamt hohe Reinigungskosten sind nicht erforderlich.

ETFE-Folien sind in einem weiten Temperaturbereich einsetzbar und bestechen durch extrem gute mechanische Eigenschaften. Bei einem Brand zieht sich die Folie aus dem Flammbereich zurück und  tropft oder brennt nicht. Die Witterungsbeständigkeit ist hervorragend und die Lichtdurchlässigkeit liegt je nach Folienstärke bei 95% und mehr. Der Durchlass von UV Strahlung wird nur gering reduziert, was besonders für Gewächshäuser interessant ist. Durch die große Elastizität der Folie ist eine Zerstörung durch Hagelschlag nahezu unmöglich.

Wie bei allen anderen flächigen Werkstoffen ohne ausreichende eigene mechanische Festigkeit müssen auch ETFE-Folien durch Abspannung in Form gebracht werden. Das kann durch mechanische Vorspannung mit Hoch- und Tiefpunktbildung, Seilunterkonstruktionen oder pneumatische Vorspannung erzielt werden. Dann aber sind faszinierende Gebäudefassaden oder Dachkonstruktionen möglich, die wegen ihrer scheinbaren Leichtigkeit und Designfreiheit ihresgleichen suchen.

Insgesamt bieten Überdachungen (Membrankonstruktionen) aus Fluorkunststofffolien viele Vorteile und können Kostenvorteile von 30-50% gegenüber herkömmlichen, transparenten Überdachlösungen bieten.

Wo Licht ist, da ist auch Schatten – ETFE Reparaturklebeband

Doch neben allen positiven Eigenschaften gibt es auch Schwachpunkte. Normalerweise werden die Membran-Konstruktionen aus ETFE mit trockener Luft in Form gebracht und stabilisiert.
Besonders auf Dächern landen Vögel sehr gerne. Dort hacken sie auf Ihr Futter ein, um es zu zerkleinern. Umso größer der Vogel, desto mehr Energie stecken sie in dieses Aufbrechen. Besonders ETFE-Konstruktionen in der Nähe von Stadien und anderen Veranstaltungsorten oder nah der Küste leiden an dieser Belastung. Vögel nehmen liegen gebliebene Lebensmittel auf oder bringen Muscheln und Krebse auf das Dach, um sie dort in passende Größe zu zerteilen. Dabei kann es zu kleinen Rissen und Löchern kommen, durch die die Stützluft entweicht. Bei ausreichend großer Zahl der Verletzungen in der Membranhülle ist die Stabilität gefährdet und die Energiekosten für den Luftkompressor steigen zu stark an.

Glücklicherweise hat das ETFE-Material eine geringe Weiterreißneigung. So können kleinere Schäden vor Ort repariert werden, ohne dass ganze ETFE-Paneele austauschen zu müssen. Für die Reparatur verwenden weltweit Unternehmen, die solche Membranbauten herstellen oder die Wartung dafür übernommen haben, ein transparentes Klebeband. Es besteht aus einer 100µm starken ETFE-Folie, die mit einem extrem witterungsbeständigen Kleber beschichtet ist. Damit können solche Öffnungen dauerhaft verschlossen werden. Die Lebensdauer des Klebebandes ist bei korrekter Verklebung ähnlich der Basisfolie.

Das ETFE-Klebeband kann in unterschiedlichen Breiten oder als Stanzteil bezogen werden. Selbst eingefärbte oder bedruckte Varianten sind auf Anfrage erhältlich.

Auch bei z.B. einlagigen Konstruktionen kann das weitgehend unsichtbare Klebeband unter Tragseilen und Abspannungen wesentlich dazu beitragen, dass die Hauptfolie vor Durchscheuern geschützt wird. Durch den immer wieder abziehbaren Klebstoff ist sogar ein Austausch des ETFE-Klebebandes möglich (Wartung, Instandsetzung).

Das Klebeband-Produkt mit der Bezeichnung CMC 77700 kann erhebliche Kosten sparen, da weder eine aufwändige Neubespannung vor Ort noch der Austausch ganzer Membranelemente notwendig ist. Weitere Informationen zu dem Produkt finden Sie auf www.cmc.de.